Sie sind hier: Aktuelles » Kinder ließen beim DRK Luftballons in den Himmel steigen

Kinder ließen beim DRK Luftballons in den Himmel steigen

Welcher flog am weitesten?

Vlnr: Bgm. J. Geiß, T. Rieseberg, S. Schemenauer, S. Dagenbach, H.Dilger, K. Seitz

Was lange währt... heißt es in einem alten Spruch. Am letzten Montag wurde die 1250-Jahrfeier der Gemeinde Oftersheim und dem damit verbundenen Kinder-und Jugendtag in Erinnerung zurückgerufen. Im letzten Jahr veranstaltete der DRK Ortsverein Oftersheim, anlässlich dieser Veranstaltung, einen DRK-Luftballon-Wettbewerb. Alle teilnehmenden Kinder konnten damals einen Luftballon mit einer Karte steigen lassen. Der Andrang am DRK-Stand war sehr groß, so dass fast 400 Ballons in den Himmel über Oftersheim entlassen wurden. 32 anhängende Karten fanden den Weg wieder zurück nach Oftersheim.
Nun galt es die aufgeschobene Siegerehrung der ersten drei Plätze, für die am weitesten geflogenen und zurückgemeldeten Ballons, durchzuführen. Gerne waren die zu ehrenden Kinder, in Begleitung Ihrer Eltern, der Einladung des DRK OV Oftersheim gefolgt. Der erste Vorsitzende Hans Thomas Dilger konnte mit seiner Bereitschafts-leiterin Karin Seitz die Siegerehrung durchführen. Der Oftersheimer Bürgermeister Jens Geiß ließ es sich auch nicht nehmen, persönlich anwesend zu sein, um auch die Glückwünsche der Gemeinde Oftersheim auszusprechen.
Sebastian Schemenauer aus Oftersheim konnte stolz die Urkunde für den ersten Platz in Empfang nehmen. Sein Ballon flog 154 km bis nach Sontheim an der Brenz. Der zweite Platz ging an Tobias Rieseberg aus Schwetzingen, dessen Lufballon erst nach 97 km in Idar-Oberstein die Luft ausging. Über den dritten Platz konnte sich Simana Dagenbach aus Ketsch freuen. Hier wurde der Ballon im 44 km entfernten Ilbesheim in der Pfalz gefunden und die Karte zurückgeschickt.
Die drei Kinder freuten sich über eine eingerahmte Urkunde als Erinnerung, sowie einen Kinogutschein und eine DRK-Power-Bank. Die Gemeinde Oftersheim steuerte noch ein Badetuch und Malstifte aus der Jubiläums-Edition bei. Der krönende Abschluss für die Kids war noch die Besichtigung unseres Einsatzleit-Fahrzeuges mit Funk und EDV-Equipment und eingeschaltetem Blaulicht. Dieser Tag beim DRK wird wohl den Kindern noch lange in Erinnerung bleiben.

21. März 2017 07:54 Uhr. Alter: 215 Tage